Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen!
Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen!

Hexenstube 2

für 4 Personen

Hier seht Ihr den Balkon der Hexenstube 2 im Haus der Hexenstuben in Tanne.

Zum Garten liegen die Küche/Essecke und das kleine Schlafzimmer; Wohnzimmer, Bad und großes Schlafzimmer liegen zur Straße raus.

Hexenstube 2 kann von 4 bzw. 5 Personen bewohnt werden. Da in der 1. Etage noch das alte Fachwerk erhalten ist, wurde es teilweise freigelegt und ist nun hübsch anzusehen.

 

Die Wohnung ist 74 m² groß und eine Nichtraucherwohnung, geraucht werden darf aber auf dem Balkon. Die Hexenstube 2 verfügt über zwei Schlafzimmer, ein Bad, ein Duschbad, eine Küche und ein Wohnzimmer mit Kaminofen.

Unsere Hexenstubengäste können ihre Motorräder, Fahrräder oder Skier oder was auch immer abgeschlossen in unserer Garage unterbringen. Dort warten auch ein Schlitten und diverse Rutschteller im Winter auf wilde Rutschpartien. Ein Stellplatz unter dem Carport gehört zu jeder Hexenstube dazu.

An unsere Kleinsten haben wir natürlich auch gedacht: Kinderreisebett, Hochstuhl, Wickelunterlage,  Ki.Toilettensitz, Stehhilfe, Plastikgeschirr und Malsachen - alles da.

Aber bei allem Text: Fotos sagen mehr als Worte, lasst Euch inspirieren... Hex, hex

Und so sieht's hier aus

Vom Wohnzimmer aus geht man durch Originalgebälk in die Küche. Der Kamin bietet wohlige Wärme und einen schönen Feuerschein.

 

Die Hexenstubengäste bedienen sich einfach so am Kaminholz, um ordentlich einzuheizen. Gerne sind wir beim Anheizen behilflich.

Die überaus gemütliche Sitzecke bietet  eine integrierte Schlafgelegenheit. So kann hier locker Person Nr. 5 nächtigen.

Es liegen immer zwei Fleecedecken zum Einkuscheln bereit. LED-Kerzen und Teelichter zaubern zusätzlich Gemütlichkeit.

 

LED-Flachbildfernseher (mit HD-Empfang) und Heimkinoanlage können den Abend abrunden. Spiele natürlich auch. 

Und wer lieber Rotwein trinkt und es sich ohne Entertainment gemütlich macht - die passenden Gläser stehen im Schrank...

Weihnachten 2017 :-)

Und weil`s soo schön ist, direkt nochmal...

 

Jedes Jahr sind die Hexenstuben von der ersten Adventwoche bis zum 6.1. im Weihnachtsdress :-)

Die Küche ist auch hier umfangreich ausgestattet. Kochen, Backen - null Problem. Geschirrspüler hilft hinterher.

Wie wär's mit Fondue, Raclette oder Waffeln?

Von der Küche aus geht's auf den Balkon, wo man lecker den ersten Kaffee genießen kann. Senseo oder Kaffeemaschine? Einfach wählen. Eine Auswahl Tee liegt auch bereit :-)

Am schön großen Küchentisch lässt es sich herrlich schlemmen und klönen. Nirgendwo sitzt man doch so gerne wie in der Küche, oder?

Man kann hier auch klasse die halboffene Wohnraumgestaltung erkennen. Freier Blick zum Wohnzimmer - und doch im separaten Küchenbereich.

 

Altes Gebälk verschönert auch den Eingangsbereich zur Küche.

 

Ihr seht den kleinen Dielenbereich, wo das Duschbad und das kleinere Schlafzimmer und natürlich die Eingangstür angesiedelt sind.

Das große Schlafzimmer ist am großen Bad gelegen. Hier schlaft Ihr vor einer echten Backsteinwand (Riemchen natürlich). Cool!

Das Schlafzimmer ist schön geräumig, sodass hier noch gut ein Kinderreisebett aufgestellt werden kann. Einzelluftbett geht auch - hatten wir schon öfter :-)

Das kleinere Schlafzimmer (Boxspringbett 1,60 x 2,00 m) besticht durch das Originalgebälk, das wir nicht hinter einer Wand verschwinden lassen wollten.

Der Raum ist klein, deswegen mussten wir eine Schiebetür aus Milchglas einbauen. Aber seine Gemütlichkeit macht den Raum zu einem ganz großen!

 

So könnt Ihr das Gebälk besser sehen :-)

Hier kann man sich schön aufhübschen. 

Unsere Gäste finden im Bad einen Föhn, Kosmetiktücher und Wattestäbchen. Die Waschmaschine und die Wanne stehen gegenüber.

Wäscheständer und Wäscheklammern natürlich vorhanden.

So sieht es von der anderen Seite fotografiert aus. Die Tür führt zum großen Schlafzimmer.

 

Eine Hexenstuben 2-Urlauberin schrieb so schön ins Gästebuch: Man kann sogar von der Wanne aus das Kaminfeuer sehen. Stimmt ;-)

Das kleine Duschbad ist direkt gegenüber dem kleineren Schlafzimmer gelegen. So kommt man sich nicht in die Quere, wenn man mehr als ein Schlafzimmer benötigt.

Der schöne Design-Boden ist fußwarm und rutschfest :-)

Hier kann man schön den ersten Kaffee genießen. Eine Markise schützt vor der Sonne.

Der Balkon ist richtig schön groß, auch das Grillen mit dem Hexenstuben-Gaskugelgrill ist jetzt richtig komfortabel :-)

Durch das Gitter des Balkongeländers kann man schön unsere vielen Gartenvögel und Eichhörnchen beobachten. Hier ist richtig was los!

 

 

Und? Seid Ihr ein wenig angehext? Weitere Infos zur Hexenstube 2, wie z.B. Preise, findet Ihr in der linken Spalte oder einfach hier klicken

Wir sind für euch da 

Festnetz   +49 (0)39 457. 48 98 00

Mobil  +49 (0)152. 341 59 008

E-Mail   info@hexenstuben.de

Nutzt auch gerne unser Kontaktformular.

Aktuelles

+++ MIT LUST UND LAUNE UMWELTFREUNDLICH :-))

- das sind die Hexenstuben schon seit eh und je - ganz ohne aktuellen Bezug zum Klimawandel. Sollte auch eigentlich ganz normal sein...

 

Deswegen speisen die Hexenstuben z.B. ein:

  • 100% Ökostrom von der Naturstrom AG
  • Bio-Flüssiggas in Tanne von Primagas
  • Bio-Gas in Braunlage von der Naturstrom AG

Alles, was die Hexenstuben Euch zur Verfügung stellen, ist entweder

  • Bio, mit blauem Engel oder anders umweltfreundlich (soweit möglich)

 

+++ E-BIKES IN TANNE

Wir haben jetzt 2 E-Bikes, die Ihr hier in Tanne von uns mieten könnt. Einfach mal den Wagen stehen lassen, ein bisschen pedalieren - tut Geist, Körper und Umwelt gut. Dank E-Antrieb kommt man auch gut die Berge hoch :-) Trampeln muss man natürlich schon, ist ja keine Mofa, aber macht echt Spaß! Je nach Nachfrage stocken wir den Bestand noch auf.

 

+++ Alles Gute, liebes Wild!

 

Irgendwie finde ich das völlig dämlich, den Hirsch ständig als Dekoobjekt zu benutzen und dann nicht daran zu denken, dass es ihm ganz schön an den Kragen geht.

Ich sehe kaum noch Wild hier, wenn ich zum Nachtdienst fahre. Wie tot der Wald.

Ich bin keine strikte Jagdgegnerin und achte die Arbeit mancher Jäger sehr, die ja nicht nur für das Erschießen der Tiere verantwortlich sind.

Ganz aktuell werden die Abschussquoten immer höher geschraubt oder Schonzeiten aufgehoben.  Um den Wald zu retten bzw. neu zu pflanzende Bäume. Weil ja Hirsch und Reh alles wegfressen, so sagt man bzw vorrangig die Förster. Ist eben wie Ungeziefer zu behandeln. Klar, das freut dann wieder die schießwütigen Jäger (ätzend, diese Sebstdarstellungsbildchen) - aber eben nicht jeden Jäger.

Und Alternativen für Hirsch und Co? Die sind scheinbar nicht auf der Agenda. Der Rest, der übrig bleibt, darf wahrscheinlich einfach nur froh sein, leben zu dürfen. Eben kein "Wald MIT Wild".

Es scheint allgemein kaum jemanden zu interessieren, was da von den Ministerien als Abschussquote so festgesetzt wird. Das kann doch nicht normal sein!? Weder Zeitungen oder Zeitschriften oder TV noch Tierrechtsorganisationen etc. Und geschossen werden muss trotzdem! Von den Jägern natürlich, die dann wieder den schwarzen Peter kriegen - ganz zu schweigen vom Wild!! Irgendwie läuft da was schief - sorry, aber zu einer anderen Schlussfolgerung kann ich nicht kommen, bei dem, was ich so lese. Ich beanspruche nicht für mich, Ahnung zu haben, aber ich lese echt viel und es bleibt unterm Strich so vieles verworren und unlogisch, dass es mich schon fast sauer macht!!

Ich fänd eine neue Herangehens-weise toll, dass man Wald und Wild in Einklang bringt. Eine Zusammenarbeit zwischen Förstern, Jägern und Wildbiologen, evtl. auch Tierschützern. Ach ja, und Politik! Wildtiermanagement eben.

Den ein oder anderen Artikel habe ich unten verlinkt (vielleicht mache ich irgendwann einmal meine Seite "Wild(e) Gedanken", da hab ich mehr Platz ;-) Die Artikel finde ich ganz interessant. Hm. Vielleicht ihr ja auch?

 

Zu viel Rotwild? Keinesfalls! Der Staat jagt falsch! - bei Jagderleben veröffentlicht

 

Feuer frei auf alles - bei Jawina veröffentlicht

 

Peter Wohllleben spricht mit dem stellv. GF des Deutschen Jagdverbandes - bei GEO veröffentlicht

 

Das Zögern vor dem Schuss - aus der Süddeutschen Zeitung

 

Lesermeinungen zur Drückjagd im AK-Kurier

 

Kritik der Berufsjäger aus MeckPom - bei Jawina veröffentlicht

 

Himmel der Hirsche

 

Jagdverband feiert Etappensieg im Rotwildstreit

Der im oben verlinkte  Etappensieg ist mittlerweile gerichtlich niedergeschmettert worden (meine ich, gelesen zu haben)

 

Perfekter Lebensraum für Rehwild

 

Manch ein Landwirt hat es immer noch nicht kapiert

 

Wald vor Wild: Jäger halten Grünen-Vorschlag für Unsinn

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ferienwohnung Hexenstube